Manfred Schumacher neuer Schützenkönig

Erfreut zeigte sich Freitag, dass die Barver Schützen mit Schumacher und dessen Königin Christa ins Jubiläumsjahr 2020 gehen. „Es wäre schon sehr enttäuschend gewesen, wenn zum 100. Geburtstag kein Würdenträger den Verein hätte repräsentieren können.“ Die Vizekönigswürde sicherte sich Heiner Bünte, der auch als Fahnenträger fungiert. Fahnenbegleiter wurden Sylvia Klapproth und Bernd Könker. Dem neuen Kaiser stehen als Adjutanten Friedrich Schumacher und Klaus Tiedemann zur Seite. Zu seinen engsten Vertrauten, den Ehrendamen, wählte sich das Kaiserpaar Karen Schröder, Christiane Kenneweg, Bärbel Tiedemann-Kempf, Heidi Möller, Martina Dankenbrink und Annegret Bülker.

Als neue Schützenliesel rief Freitag Marlies Rehburg aus. Während der Proklamation sprach der zweite Vorsitzende ein großes Lob für die scheidende Schützenliesel Gabi Freitag aus. Sie habe den Verein nach außen hin perfekt repräsentiert. Deshalb sei es kaum aufgefallen, dass es im vergangenen Jahr kein Königspaar gegeben habe.

Bei der Jugend wurde dieses Mal kein neuer König ausgerufen, während sich bei den Kindern Nathan Janßen gegen Johanna Janßen durchsetzen konnte. Zur Seite steht dem neuen Kinderkönig Matilda Bobrink. Vizekönigin Johanna wählte sich Teo Bobrink an ihre Seite.

Die Würde des Fahnenträgers sicherte sich Niklas Gehlker. Als Fahnenbegleiter stehen ihm Veit Evers und und Wiebke Janßen zur Seite.

Präsident Friedrich Schumacher dankte dem scheidenden Kinderkönigspaar Dennis Freitag mit Königin Stine Louisa Kemmler für ihr vorbildliches Königsjahr. Die beiden hatten den Schützenverein 2018 vor einer Totalrepublik bewahrt.

Beim Pokalschießen um den Königinnen-Pokal zeigte sich die Verteidigerin und neue Königin Christa Schumacher als absolute Vollblutschützin. Sie ließ keinen Zweifel daran, auch in diesem Jahr den Pott wieder für sich zu beanspruchen. Den Festtagspokal sicherte sich Alfred Bülker. Für den richtigen Gleichschritt beim Ausmarsch sorgte der „Barver- Bläser-Chor“, während gleich drei Tanzgruppen am Nachmittag im Zelt für Unterhaltung sorgten.

Im Rahmen des Zapfenstreiches am Freitag wurden Wilhelm Oldewage für 25 Jahre und Edith Abeling, Wilhelm Bökenkröger und Karin Sandmann für 40 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.