Meyton-Anlage

Funktionsweise der Meyton-Anlagen

Geschossen wird weiterhin mit den vorhandenen Kleinkaliber-Gewehren.

Die Scheibe wird durch eine Folie zwischen dem Messrahmen und dem Kugelfang dargestellt. Kurz bevor das Geschoss auf den Kugelfang trifft, passiert es einen Messrahmen mit 96 Lichtschranken. In diesem Moment wird die Position des Geschosses mit 0,1mm Genauigkeit ermittelt, und das Ergebnis auf einem Bildschirm beim Schützen sowohl als Zahlenwert angegeben sowie auch die Lage des Treffers auf dem Bildschirm dargestellt.